DSGVO für Heilpraktiker – einfach aussitzen?

DSGVO für Heilpraktiker

Warum die DSGVO für Heilpraktiker mehr ist als Webseiten-Schikane

Eigentlich wusste ich seit 2 Jahren, dass am 25.5.2018 die DSGVO, die europäische Datenschutzgrundverordnung rechtsverbindlich werden würde. Dass spätestens dann wir als Verbraucher besser vor Spam und Datenmissbrauch geschützt werden würden.

Dass mich das auch als Unternehmerin fordern würde, darüber habe ich mir – ehrlich gesagt – keine Gedanken gemacht.

Je näher der Stichtag kam, desto aufgeregter wurde die Geschäftswelt. – Und langsam dämmerte mir, dass dieses Damoklesschwert auch über mir und meinen Heilpraktiker-Klienten hängt.

Glücklicherweise habe ich kurz vor knapp den DSGVO-Berater Thomas Schulze gefunden, der mir innerhalb weniger Stunden geholfen hat ein 91-seitiges Datenschutzkonzept für mein Unternehmen zu entwickeln.

(Ein paar Tage vorher hatte ich noch nicht einmal gewusst, dass jeder Unternehmer – auch die 1-Mann-Show – verpflichtet ist, ein Datenschutzkonzept ausgedruckt im Schrank stehen zu haben!)

Weil das so gut geklappt hat, habe ich Thomas Schulze eingeladen, für meine Klienten in meiner Webinar-Akademie darüber zu sprechen, was die DSGVO für Heilpraktiker bedeutet, was dringlich ist und womit man sich Zeit lassen kann.

Dass die DSGVO für Heilpraktiker ein so brennendes Thema ist, hat mich ganz schön überrascht!

Erstens war ich verblüfft, wieviele Teilnehmer in die Webinare gekommen sind. Und zweitens hätte ich nicht geglaubt, dass so viele Fragen gestellt werden würden. Statt 45 Minuten hätte Herr Schulz vermutlich 5 Stunden gebraucht, um alle Fragen zu beantworten.

Gewissenhaft wie ich bin, habe ich mich dann bereit erklärt, die aufgekommenen Fragen zu sammeln und zu beantworten. Nie hätte ich damit gerechnet, dass daraus 15 Seiten werden!

Eigentlich hatte ich gehofft, dass Herr Schulze drüberschaut, ob ich alles richtig verstanden habe, aber er hat so vielen Teilnehmern versprochen, ihnen bei ihrem Datenschutzkonzept zu helfen, dass er dafür so schnell keine Zeit findet.

Also habe ich Ihnen mein Dokument ohne 4-Augen-Prüfung in diesen Blogbeitrag gestellt. Möge es Ihnen trotzdem nützen!

Auf der ersten Seite finden Sie die Links zu Herrn Schulzes Folien und auf Seite 12 den Link zu den Vorlagen, die er für das Datenschutzkonzept zur Verfügung stellt.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit der Umsetzung. Lassen Sie sich nur nicht entmutigen von den Herausforderungen, die die DSGVO für Heilpraktiker bedeutet, es geht alles Schritt für Schritt!

DSGVO für Heilpraktiker - Fragen und Antworten

 

Klicken Sie hier, um das Dokument herunterzuladen!

 

 

Über den Autor Alle Beiträge lesen Webseite des Autors

Gabriele Ermen

Ich helfe Heilpraktikern einfach mehr Patienten zu gewinnen!